Ich

  • Slider Image

Meine „Praxisidentität“ hat sich schlüssig aus meinem Lebensweg ergeben. ...

Erst in den letzten Jahren ergibt alles einen für mich unzweifelhaften Sinn. Denn erst jetzt, nach Jahren und Jahrzehnten, ist es mir in der Rückschau möglich nachzuvollziehen, wie alles zusammengespielt hat und immer weiter zu meiner Verwirklichung wird. So glaube ich Ihnen Mut machen zu können, dass auch Ihr Leben in jedem Falle voller Sinn ist.

Ich habe aus meinem gelebten Leben heraus Perspektiven und Visionen ENT-WICKELT. Mein Weg ist es, Ihnen achtsam zuzuhören, kraft meiner Angebote die eine oder andere „Tür“ in Ihnen oder für Sie zu öffnen und Sie so durch schwierige Lebenssituationen zu begleiten.

Ganz in der Gewissheit, dass Ihre Lösung in Ihnen liegt und sich Ihr Weg aus Ihnen heraus bildet. Sie sind bereits auf Ihrer Reise!

Wenn Sie mögen, lesen Sie weiter, wie mein Angebot sich aus meinem Weg ergeben hat...

Reiki „fädelte“ sich 1996 in mein Leben hinein. Seit 2006 gebe ich meine gewachsene Begeisterung als Reiki-Meisterin weiter. Für mich ist Reiki die Methode, die es mir möglich macht, an mir selbst heilend tätig zu sein. Sie hat mich Achtsamkeit und Wahrnehmungsfähigkeit gelehrt. ... Reiki
Um die Jahrtausendwende kam unerwartet die Aufstellungsarbeit auf mich zu. Systemische Strukturaufstellungen® eröffnen die Möglichkeit, im Hier und Jetzt, für Zukünftiges konstruktive Lösungen zu finden. Sie machen Strukturen sichtbar und schaffen Ordnung. Zwei Prinzipien, die mir sehr liegen. ...Aufstellungen
Etwa zur gleichen Zeit entdeckte ich die Kreativität mit zwei für mich speziellen Werkstoffen. Die Werkstatttätigkeit schafft es bis heute in mir Zustände des unbewussten Widerstands und der Härte aufzulösen. Durch das „Eintauchen“ und die „stille Beschäftigung“ wird es in mir ruhig und weit. Es ist meine Form der Meditation. ...Werkstatt
Nach 2003 wurde es für mich zur Aufgabe, in meinem Körper zu Hause sein zu WOLLEN. In dieser Zeit lernte ich die pflegende Berührung eines anderen Menschen körperlich als so heilsam zu empfinden, wie Worte Balsam für die Seele sind. Die wohltuende, freilassende Berührung stärkte in mir die Hoffnung und das Vertrauen, dass mein Körper heilen kann! ...Körpertherapien
Wie außen, so innen: Wenn der Körper mit sich und in sich spricht – kommuniziert , wird die ihm innewohnende Kraft zur Gesundung angeregt. Wie innen, so außen: So stelle ich mir vor, dass dies auch zwischen den Menschen gelingen kann. Aktives Zuhören öffnet für das Andere, was so verschieden vom Eigenen ist. Ich finde es spannend immer wieder neue Lösungswege kennenzulernen. ...Coaching
Mein Leben entwickelt sich, zu meiner Überraschung, immer mehr von der Mutter hin zur Frau. Gelesenes, Gehörtes und eigene Erlebnisse mit Feindinnen und Freundinnen lassen mich die Abgründe und Schätze des Weiblichen immer mehr erahnen. Ich erlebe in jeder Begegnung mit Frauen Vielfalt, Spiegel und Geschenk. ...Frauengruppe
Eine Erkenntnis auf meinem Weg ist, dass wir Achtsamkeit, Geduld und vor allem Hoffnung brauchen. Die Andere ist: ab und zu kann auch ein Wutausbruch nützlich sein, wenn Interaktion zu Grenzverletzung führt. Wut ist untrüglich darin, uns zu zeigen, dass noch genug Kraft da ist, um am gerade gefühlten Leid nicht zu zerbrechen! Ich habe also gelernt, dass ich vieles für mich selbst tun kann, aber eben nicht alles. Vertrauen zu entwickeln, dass andere Menschen gut mit mir umgehen, war die Aufgabe, zu der mich meine Not drängte! – Vorurteile abzulegen und sich einzulassen war nicht minder schwierig für mich. So kann ich sehr gut verstehen, was es „kostet“, sich einem anderen Menschen anzuvertrauen. Ich bin auf meinem Weg und würde Sie gern ein Stück weit auf Ihrem begleiten. Vor der Schulmedizin verneige ich mich, denn durch die Operation wurde mir das Leben gerettet. Allen Menschen, die meinen Lebensweg kreuzten und auf die eine oder andere Weise dazu beigetragen haben, dass es mir heute so gut geht, bin ich von Herzen dankbar.

Herzlichst
Brita B. Grüner

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.